Google AdSense: Neues Anzeigenformat Auto Ads wird durch künstliche Intelligenz vollautmatisch auf der Webseite platziert.

Am 21.02.2018 wurde auf Googles offiziellen Blog „Inside Adsense“ ein neues Anzeigen Format vorgestellt. Es wird AdSense Auto Ads genannt. Die Anzeigen sollen mithilfe von Machine Learning eigenständig die Wahl der Anzeigenplatzierung und Monetarisierungsentscheidungen übernehmen.

Außerdem hast du durch die neuen Auto Ads auch Zugriff auf alle neu eingeführten Werbeformen, wie Ankeranzeigen (Anchor Ads) oder die neuen Native-Ads. Ich habe die neuen Anzeigen natürlich sofort ausprobiert.

Installation:

Bei der Installation in deinem Google AdSense Konto musst du zunächst das neue Anzeigenformat aktivieren. Du solltest eigentlich eine Meldung erhalten  und einen Hinweis, sodass du es eigentlich nicht übersehen kannst. Anschließend muss du nur noch den Code auf alle Seiten deiner Seite einbauen. Ich habe dafür das WordPress-Plugin „Header und Footer Scripts“ installiert, das dir ermöglicht auf allen Seiten den Code Snippet einzutragen. Du findest den Code wenn du oben Rechts auf Automatische Anzeigen einrichten klickst.

Hier noch ein Installationsvideo, welches ich auf YouTube gefunden habe:

Einstellungen:

In den Einstellungen kannst du alle möglichen Anzeigearten aktivieren / deaktivieren, es gibt folgende Anzeigen:

  • Text- und Displaynetzwerk-Anzeigen

    Eine einfache Möglichkeit, Banneranzeigen auf Ihrer Seite bereitzustellen. Größe, Placement und Stil der ausgelieferten Anzeigen werden automatisch festgelegt.

  • In-Feed-Anzeigen

    Native Anzeigen fügen sich auf natürliche Weise in einen Feed ein (zum Beispiel in eine Artikel- oder Produktliste) und sprechen den Betrachter daher besonders gut an.

  • In-Article-Anzeigen

    Native Anzeigen werden nahtlos zwischen den Absätzen Ihrer Seiten eingeblendet und ermöglichen einen nahezu ungestörten Lesefluss.

  • Contentempfehlungen

    In diesen nativen Anzeigen werden Werbeinhalte mit Empfehlungen zu Ihrem Websitecontent kombiniert. Dadurch können Nutzerinteraktionen gefördert werden.

  • Ankeranzeigen

    Mobile Anzeigen, die am Bildschirmrand fixiert sind und sich leicht schließen lassen.

  • Vignettenanzeigen

    Mobile Vollbildanzeigen, die während des Seitenaufbaus auf Ihrer Website zu sehen sind und sich ebenfalls leicht schließen lassen.

Nach dem Einfügen auf meiner Seite dauerte es etwa 30 min bis 1 Stunde, bis die ersten Anzeigen automatisch eingefügt wurden.

Meine Erfahrungen mit Auto Ads:

Bisher bin ich positiv überrascht, ich erziele gefühlt mehr Einnahmen, ich bin mir jedoch auch nicht sicher, ob es daran liegt, dass ich neue Beiträge zur gleichen Zeit veröffentlicht habe und der Blog ein neues Design bekommen hat.

Außerdem habe ich das Gefühl, dass die Ads vermehrt auf dem Handy dargestellt werden, es wir nun am oberen oder unteren Rand eine Anzeige eingeblendet, die sogenannten Ankeranzeigen.

Lassen sich die Anzeigenformate kombinieren?

Ja, es ist auch noch möglich weiterhin fixe Google Ads Anzeigen auf deiner Seite zu platzieren. Dies stört nach meinen Erfahrungen die Auto Ads nicht, sie werden trotzdem eingebunden, wenn auch vielleicht reduzierter.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Das Könnte Dich Auch Interessieren:

Bestwebsitesawards.com in Google Analytics oder du... Nach einer einwöchigen Pause erhalte ich wieder Referral Spam aus Russland.  :( Ich hatte mich schon unglaublich gefreut und gehofft, dass der Spuk nu...
Ausbildung Mediengestalter Digital und Print ̵... Im Sommer 2011 habe ich meine Ausbildung zum Mediengestalter abgeschlossen und möchte meine Erfahrungen mit Euch teilen. Vielleicht kann ich Euch soga...
Megaabstauberseo Halloween SEO DAY SPEZIAL Megaabstauberseo Halloweenstimmung beim SEO DAY am 25.10.2012 Der Megaabstauberseo Vampir Kürbis den ich mit meiner Freundin entworfen habe. Doch...
SMS Spam: Schade, dass wir uns verpasst haben.. Heutzutage gehört es zum Alltag, dass man unerwünschte Werbung in jeglicher Form erhält. Leider beschränkt sich dieser Spam nicht nur auf E-Mails sond...

5 Gedanken zu „Google AdSense: Neues Anzeigenformat Auto Ads wird durch künstliche Intelligenz vollautmatisch auf der Webseite platziert.“

  1. Hallo Felix,

    danke für den klarstellenden Beitrag über die Funktionsweise der Auto Ads. Kann man das eigentlich auch wieder rückgängig machen, denn die über die Anzeigenplatzierung habe ich nun gar keinen Einfluss mehr und mein Layout wird dadurch ziemlich unruhig?

    1. Hallo Holger, du kannst natürlich das Auto Ads Skript wieder aus deiner Seite entfernen dann sollte alles wie vorher sein. Deine zuvor genutzten „fixen“ Anzeige sollten weiterhin nutzbar sein. Eine andere Möglichkeit wäre, das du einfach bestimmte Anzeigenformate deaktivierst.

  2. Hallo Felix,
    Ich kämpfe seit einem Monat mit AdSense auf meiner Homepage.
    Weil es gibt da 2 Probleme
    1: Automatischen Anzeigen zerreißen mir den Footer, der mit „div“ gemacht wurde. Automatischen Anzeigen zerreißen mir die Tabellen, weil das Werbung steht plötzlich in einer Zelle und die wird zu groß.
    2: Feste Anzeigen funktionieren 3 bis 8 Tage und dann werden plötzlich nicht mehr ausgeliefert. Jetzt habe ich Synchrone Code ausprobiert und es funktionieren wieder die anzeigen, die vorher haben aufgehört zu funktionieren.

    Meine Webseiten sind per Hand und HTML gemacht, ohne WordPress.

    Ich finde leider nichts im Internet was diese Probleme betrifft. Vielleicht stimmt etwas mit html Code nicht?

    http://esp8266-server.de/8-I2C-WiFi-Relais.html

    1. Hallo Michael,
      leider kann ich dazu nichts sagen, deine Seite sieht bei mir normal aus und ich sehe auch deine Adsense Anzeigen. Durch Auto Ads kann es auch möglich sein, dass gar keine Anzeigen dargestellt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.