Alle Artikel in: Reisen

Eine Zugfahrt, die ist Lustig

5 Stunden Verspätung. Nochmal in Buchstaben: füüüüünf Stunden, für uns als Deutsche unbegreiflich nervenaufreibend und stressig. Für die Inder aber überhaupt ’no probleeeeem‘, sie warteten diese Zeit seelenruhig ab. Während unserer Wartezeit verbrachten wir einige Zeit in einem Warteraum und konnten beobachten wie sich Gruppen von 15-20 Indern in aller Ruhe für eine bervorstehende Feierlichkeit (vermutlich Hochzeit) zurecht machten. Es gab Umkleiden für die Frauen, die ihre schönen glänzenden und farbigen Kleider anzogen. Die Herren zogen vor allen anderen im Warteraum ihre Anzüge an.

Tschüss Hamburg – Namaste New Delhi

Nach 10 Stunden Flug und 3 Mahlzeiten (zwei im Flugzeug und einer in Dubai – welches uns von der Fluggesellschaft gesponsert wurde) erreichten wir völlig übermüdet New Delhi. Nachdem nun unsere Fingerabdrücke und ein Foto gemacht wurde um unserer Visum zu vervollständigen, durften wir einreisen. Im Vorfeld hatten wir uns schon überlegt mit der Metro zu unserem Airbnb Apartment zu gelangen. Nun ging es erstmal zum Metro Security Check. Es war schon etwas lustig, als ich durch den Detektor ging und dieser in einer erhöhten Fußbank endete und ich nun somit den Securitymann über 2 Köpfe überragte. Aber davon lies er sich nicht irritieren und erledigte mehr oder weniger Gewissenhaft seine Aufgabe. Als wir nun in der Metro saßen, dachte wir so: „wow total leer hier, eigentlich hieß es immer überfüllte Bahnen, aber hier ist doch niemand. “ Wir wurden jedoch kurz danach eines Besseren belehrt. Wie mussten nämlich umsteigen und ab jetzt wurde es sauvoll! Menschen die ruhig in Schlangen an den markierten Einstiegstellen warteten. Im 3 Minutentakt fuhren neue rappelvolle Bahnen ein. Wachpersonal …